Presseartikel
+++ Musik vom Sohn wie vom Vater +++
Reuth. DJ David Nagler ist seit fünf Jahren mit der
Diskothek "Sunshine" unterwegs
DJ David von der "Diskothek Sunshine"
David Nagler ; Foto Ufa
Reuth - Es gibt vermutlich nicht viele Disjockeys, die so viel Technik haben wie David Nagler aus Reuth: Der 23-jährige kann Veranstaltungen bis 500 Leute beschallen. "Ich habe extrem viel Technik angeschafft - um alles auf einmal wegzubekommen, brauchte man drei VW-Transporter."
Seit fünf Jahren - "seit ich Auto fahren kann" - ist der junge Mann in der Region als selbstständiger
Disjockey unterwegs, um Dorffeste und Familienfeiern musikalisch zu gestalten.
Für Musik, die andere in Schwung bringt, interessiert er sich schon viel länger: seit der vierten Klasse. "Ich habe meine Mitschüler unterhalten, habe das Sommerfest im Kindergarten gestaltet und war viel mit meinem Vater unterwegs." Kein Wunder, denn David Naglers Vater ist auch Alleinunterhalter und als "Olaf aus Reuth" bekannt.
Sommerfest im Kindergarten gestaltet und war viel mit meinem Vater unterwegs." Kein Wunder, denn David Naglers Vater ist auch Alleinunterhalter und als "Olaf aus Reuth" bekannt. Während der Vater nach Angaben des Sohnes eher Musik für die älteren Semester anbietet, präsentiert David Naglers "Diskothek Sunshine" Rhythmen für Jüngere - von Achim Reichel bis Boney M., von AC-DC bis Roland Kaiser, David Nagler hat nach der 10. Klasse an der Mittelschule in Weischlitz ein Fachabitur in Elektrotechnik angehängt im technischen Gymnasium des "e. O. Plauen". Nach einem Jahr im väterlichen Brennstoffhandel lernt der junge Mann derzeit den Beruf eines Mechatronikers in einer Adorfer Firma. Mechatroniker? "Das ist so ein Zwischending zwischen Schlosser und Elektriker. Normalerweise werden solche Leute eingesetzt zur Wartung und Instandsetzung von Industriemaschinen."
David Nagler weiß noch nicht, wie es beruflich weitergeht nach dem Abschluss der Berufsausbildung im kommenden Februar; "Noch unklar", sagt er. Musik will er auf jeden Fall weitermachen - auch wenn nicht vorstellbar sei, davon allein leben zu können.
Für andere Hobbys bleibe kaum Gelegenheit: In der freien Zeit hilft David Nagler nach eigenen Angaben als Fahrer im väterlichen Betrieb und als Kellner im mütterlichen Gasthof in Reuth: "Damit ist die Zeit ausgefüllt."
Wer David Nagler erleben will, kann das beim Dorffest in Kröstau tun - am heutigen Pfingstsamstag: "Ab 15.00 Uhr bin ich im Einsatz, abends dann beim Tanz im Festzelt.


Bericht aus dem Vogtland-Anzeiger vom Samstag, 10. Mai 2008

Impressum         Referenzen